Service-Navigation

Suchfunktion

Das Finanzamt Emmendingen

24 selbständige Gemeinden mit Stadt- und Ortsteilen; 156.545 Einwohner. Der Amtsbezirk ist deckungsgleich mit dem Landkreis Emmendingen.

Er umfasst geographisch gesehen den nördlichen Teil des Breisgaus, eingerahmt vom Kaiserstuhl und dem Rhein im Westen und dem Schwarzwald (mittlerer Schwarzwald) mit dem Kandel (1241 m.ü.M.) als markanten Punkt im Osten.

Im westlichen, nördlichen und südlichen Teil herrschen milde klimatische Bedingungen; nicht umsonst wird diese Ecke zum wärmsten Bereich Deutschlands gezählt. Anders im östlichen Teil: dort sind die Höhenunterschiede vor allem im Winter deutlich spürbar. Es herrschen in dieser Jahreszeit gute Wintersportmöglichkeiten.

Aufgrund der unterschiedlichen topographischen Verhältnisse haben sich die landwirtschaftlichen Betriebe unterschiedlich entwickelt und angepasst. In der Rheinebene dominiert Mais, Getreide, Hackfruchtanbau, am Kaiserstuhl und der Vorbergzone Wein- und Obstbau, im Schwarzwald überwiegen Höhenlandwirtschaft mit Beherbergung/Ferien auf dem Bauernhof.

Industrie, Handel, Handwerk und Fremdenverkehr sind in verschiedenen Standorten konzentriert und insgesamt gut entwickelt.

Günstige Anschlüsse an die Autobahn A5 fördern industrielle und gewerbliche Ansiedlungen im Bereich Herbolzheim, Kenzingen und Malterdingen und bringen eine positive Entwicklung für den westlichen Kreisbereich.

Anfahrtbeschreibung mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Der Bahnhof liegt unmittelbar gegenüber dem Haupt- und Nebengebäude ca. 50 m Fußweg.

Die Bushaltestellen (Finanzamt) einschl. Citybus sind wenige Schritte vom Haupteingang entfernt.

Anfahrtbeschreibung mit PKW:

Autobahnausfahrt Teningen:

In Richtung Teningen fahren
durch Teningen durch über Brücke (Fluss)
Rechtskurve
an 2. Rechtskurve Richtung Emmendingen (Elzstraße)
linker Hand Elektro Flösch
bis zur 1. Ampel ca. 1500 m, dort rechts halten
über 2. Ampel geradeaus
nach 3. Ampel (hinter Handelshof) links abbiegen
dann rechts großer Parkplatz, keine Parkgebühr.
zu Fuß Richtung Innenstadt
Kreisverkehr, an Hotel Drei Linden links vorbei
Bahnunterführung durch
geradeaus Finanzamt Emmendingen, Haupteingang.

Für PKW-Benutzer, die im Kreisgebiet wohnen:

Von Süd/Nord/Westrichtung ist die B 3 und von Osten (Elztal) die B 294 die Straßenverbindung der Wahl.

Zum Lageplan

Zur Übersicht der zum Amtsbezirk des Finanzamts gehörenden Gemeinden und Städte.

 

Das Finanzamt ist im Einzelnen zuständig für die Festsetzung und Erhebung folgender Steuern:

  • Einkommensteuer (einschl. Lohnsteuer und Kapitalertragsteuer)
  • Körperschaftsteuer
  • Kirchensteuern
  • Solidaritätszuschlag
  • Umsatzsteuer
  • Grunderwerbsteuer

Des Weiteren werden im Finanzamt folgende Aufgaben wahrgenommen:

  • Außenprüfungsdienste
  • Einheitsbewertung (Grundvermögen)
  • Bodenschätzung
  • Festsetzung der Gewerbesteuermessbeträge für die Gemeinden
  • Festsetzung der Grundsteuermessbeträge für die Gemeinden

Folgende Aufgaben werden von anderen Finanzämtern wahrgenommen:

Aufgabe
übertragen auf das Finanzamt
Allgemeine Betriebsprüfung
Allgemeine Betriebsprüfung für besondere gewerblichen Betriebsformen und Unternehmensarten
 
Allgemeine Betriebsprüfung für bestimmte Betriebe der Land- und Forstwirtschaft
Arbeitnehmerüberlassung (grenzüberschreitend), sofern nicht Baugewerbe
Arbeitnehmerüberlassungsfälle des Baugewerbes (Frankreich)
Arbeitnehmerüberlassungsfälle des Baugewerbes (Liechtenstein, Schweiz)
Ausländische Werkvertragsunternehmen und Werkvertragsarbeitnehmer sofern nicht Baugewerbe
Besteuerung der Bauherrengemeinschaften / Immobilienfonds
Erbschaft- und Schenkungsteuer
Rennwett-/Lotteriesteuer
Steuerfahndung
Straf- und Bußgeldsachen
Umsatzbesteuerung ausländischer Unternehmer (Frankreich)
Umsatzbesteuerung ausländischer Unternehmer (Liechtenstein, Schweiz)
Versicherungssteuer, Feuerschutzsteuer
Werkvertragsunternehmer und Werkvertragsarbeitnehmer des Baugewerbes (Frankreich)
Werkvertragsunternehmer und Werkvertragsarbeitnehmer des Baugewerbes (Liechtenstein, Schweiz)

Hinweis: Die Aufzählung ist nicht abschließend. Weitere Einzelheiten ergeben sich u.a. aus der "Finanzämter-Zuständigkeitsverordnung" in der jeweils gültigen Fassung. Auskünfte dazu erhalten Sie beim Finanzamt.

Fußleiste